formularis - Stabilitätsnachweise Doppel-T-Profil nach DIN 18800(Biegeknicken Biegedrillknicken)
© formularis | info@formularis.de | www.formularis.de

Sabilitätsnachweise Doppel-T-Profil nach DIN 18800


Datei:

Ersatzstab_Doppel_T_V001-1.zip:

BK_BGDK_N_My_I-Profile_V01-1.xls

BK_BGDK_N_My_Mz_I-Profile_V01-1.xls

Drillknicken_N_I-Profile V01-1.xls

 

Stabilität von Doppel-T-Profilen im Stahlbau - zweiachsige Biegung mit Druckkraft

Autor:

Bernhard Lohr

Version/Datum:

V01-1 /  08.12.2011

Quellen:

DIN 18800-2 (1990)

J. Lindner, J. Scheer, H. Schmidt :Stahlbauten Eräuterung zu DIN 18800 Teil 1 bis 4. 1993 Beut Verlag GmbH, Ernst & Sohn, Berlin

Preis:

n. V.

Kaufabwicklung

Bestellung (Bitte im Nachrichtfeld anfragen!)
ggf. mit Stahl.xls

Die DIN 18800 wurde durch die DIN EN 1993 ersetzt.

Kurzbeschreibung:

Exceltabellen zum Stabilitätsnachweis von Doppel-T-Profilen aus Stahl: Biegeknicken, Biegedrillknicken und Drillknicken nach dem Ersatzstabverfahren, zweiachsige Biegung mit Normalkraft

Beschreibung

In der Zip-Datei sind 3 Excel-Dateien für den Stabilitätsnachweis von Doppel-T-Profilen enthalten.               
Dem Ersatzstabverfahren werden Schnittgrößen nach Theorie I. Ordnung zurgrunde gelegt. Es sind Biegeknicken, Biegedrillknicken (Kippen) und ggf. Drillknicken (Sonderform des BGDK) nachzuweisen.

Für das Susweichen senkrecht zur y- und z-Achse stehen 6 Fälle für den Momenten Verlauf zur verfügung (siehe DIN 18800-2). Sie wählen einen Fall aus und beschrieben den Momentenverlauf über die Variablen M_1, Psi; M_Q, delta_M.
Sodann wählen Sie das Doppel-T-Profil (I, IPE, HEA, HEB, HEM usw. ) und die Stahlsorte. Die Querschnittswerte werden dann aus der Datenbank abgefragt. Die "Stahl-Profildatenbank" ist eine eigenständige Datei, die Sie ebenfalls von formularis beziehen können. Zur Ausführung der Abfrage muss diese Datei gleichzeitig in einem Fenster geöffnet sein. Alternativ können Sie auch die Formeln "dbauszug" überschreiben und die Qerschnittswerte und Materialkennwerte "per Hand" eintragen.

Über die die Zwischenwerte (bezogener Schlankheitsgrad, ideeller Schlankheitsgrad, usw.) werden die Abminderungsfaktoren ermittelt und so der Nachweis geführt.

Die Datei "BK_BGDK_N_My_Mz_I-Profile.. "erfasst den allgemeinen Fall für Biegung Druckkraft, und zweiachsiger Biegung bei doppel-T-Profilen auf zwei Tabellenblätter (BK und BGDK).   

 

"BK_BGDK_N_My_I-Profil... " erfasst das Biegemoment um die schache z-Achse nicht.  Die relevanten Nachweise werden auf 3 Tabellenblättern geführt (BGDK; BK um y , BK um x). Als Besonderheit kann dabei die Stabilisierende Wirkung von Gitterrosten berüschtigt werden. siehe hierzu Tipp des Monats LGA Regensburg 06/03, bzw Stahlbau 54 (1985), S.369 - 374. Bei gleichzeitige Wirkung von hohen Querkräften sind ggf. die plastischen Biegemomente zu reduzieren. Eine Abgrenzung auf der sicheren Seite liegende wird bei dieser Tabelle geführt.


Beim Drillknicken handelt es sich um eine Sonderform des Biegedrillknickens, wobei sich der Träger nur um seine Schwerachse Tordiert, und nicht gleichzeitig um die schwache Achse knickt. So kann z.B. ein auf Druck beanspruchter Träger, der durch einen gelenkigen Verband am Steg gegen knicken gesichert ist so versagen, dass seine Flansche gegenläufig ausknicken, bzw. verdrillen. Siehe hierzu "Stahlbauten Erläuterung zu DIN 18800 Teil 1 bis 4".

 

Die gelben Felder dienen als Eingabewert, wärend hellblauen als Randbedingung zu betrachten sind. Ein rotes Dreieck verweißt auf einen Kommentar. Eine Ausnahme gibt es bei den hell-gelben Feldern beim Biegeknicknen denn hier werden die Werte aus Biegedrillknicken gelesen. Die Formeln in diesen Feldern können Sie auf Ihre Bedürfnise anpassen und ggf. überschreiben.

 

Den Stabilitätnachweis DIN EN 1993 finden Sie hier (aktuell gültig).

 


 

Stabilität von Doppel-T-Profilen im Stahlbau. Statik: Bemessung auf Excel-Basis mit Ersatzstabverfahren für zweiachsige Biegung und Normalkraft (Biegeknicken, Biegedrillknicken, Drillknicken) nach DIN 18800-2

Stabilität von Doppel-T-Profilen im Stahlbau. Statik: Bemessung auf Excel-Basis mit Ersatzstabverfahren für zweiachsige Biegung und Normalkraft (Biegeknicken, Biegedrillknicken, Drillknicken) nach DIN 18800-2

Stabilität von Doppel-T-Profilen im Stahlbau. Statik: Bemessung auf Excel-Basis mit Ersatzstabverfahren für zweiachsige Biegung und Normalkraft (Biegeknicken, Biegedrillknicken, Drillknicken) nach DIN 18800-2


Hier wurden Geomtrie und Belastung ausgeblendet, denn diese Werte wurden aus Biegedrillknicken übernommen. Bei Bedarf kann der Biegeknicknachweis auch eigenständig geführt werden.


 

'Stabilität von Doppel-T-Profilen im Stahlbau. Statik: Bemessung auf Excel-Basis mit Ersatzstabverfahren für zweiachsige Biegung und Normalkraft (Biegeknicken, Biegedrillknicken, Drillknicken) nach DIN 18800-2



 

Stabilität von Doppel-T-Profilen im Stahlbau. Statik: Bemessung auf Excel-Basis mit Ersatzstabverfahren für zweiachsige Biegung und Normalkraft (Biegeknicken, Biegedrillknicken, Drillknicken) nach DIN 18800-2

Stabilität von Doppel-T-Profilen im Stahlbau. Statik: Bemessung auf Excel-Basis mit Ersatzstabverfahren für zweiachsige Biegung und Normalkraft (Biegeknicken, Biegedrillknicken, Drillknicken) nach DIN 18800-2


Stabilität von Doppel-T-Profilen im Stahlbau. Statik: Bemessung auf Excel-Basis mit Ersatzstabverfahren für zweiachsige Biegung und Normalkraft (Biegeknicken, Biegedrillknicken, Drillknicken) nach DIN 18800-2


Stabilität von Doppel-T-Profilen im Stahlbau. Statik: Bemessung auf Excel-Basis mit Ersatzstabverfahren für zweiachsige Biegung und Normalkraft (Biegeknicken, Biegedrillknicken, Drillknicken) nach DIN 18800-2



Stabilität von Doppel-T-Profilen im Stahlbau. Statik: Bemessung auf Excel-Basis mit Ersatzstabverfahren für zweiachsige Biegung und Normalkraft (Biegeknicken, Biegedrillknicken, Drillknicken) nach DIN 18800-2

 


 

 

 

Literatur:

J. Lindner und I. Stickel: Zur Stabilisierung von I-Trägern durch Gitterroste. Stahlbau 54 (1985), S.369 - 374

 J. Lindner, J. Scheer, H. Schmidt :Stahlbauten Eräuterung zu DIN 18800 Teil 1 bis 4. 1993 Beut Verlag GmbH, Ernst & Sohn, Berlin

Meister: Nachweispraxis Biegeknicken und Biegedrillknicken. 2002 Ernst & Sohn Verlag, Berlin

nach oben | © Formularis |