formularis - Stabilitätsnachweis für L-Profil (Knicken Biegedrillknicken) nach DIN EN 1993-1-1
© formularis | info@formularis.de | www.formularis.de

Stabilitätsnachweis für L-Profil  - mittiger Druck


Datei:

BK_BGDK_N_L-Profil_V2-1.xls

Excel Calc: Stahl L-Profil Knicken Biegedrillknicken Stabilität DIN EN 1993-1-1

Autor:

Bernhard Lohr

Version/Datum:

V02-1 /  26.04.2013

Quellen:

DIN EN 1993-1-1

Schneider: Bautabellen für Ingenieure 20 (2012)

Preis:

25,- €

Kaufabwicklung

Bestellung

Kurzbeschreibung:

Exceldatei zum Stabilitätsnachweis mittig auf Druck beanspruchte L-Profile aus Stahl: Biegeknicken und Biegdrillknicken


 

Erläuterung

 

Die Exceldatei ist für den Stabilitätsnachweis für Druck beanspruchte L-Profile geschrieben.
Es kann keine planmäßige Biegung erfasst werden.
Für Fachwerkstäbe mit biegesteifem Anschluss (z.B. über zwei Schrauben) kann der bezogene Vergleichsschlankheitsgrad λ‾k gesondert berechnet werden. Siehe DIN EN 1993-1-1, BB.1.2)
Der Nachweis umfasst Biegedrillknicken und Biegeknicken. Es ist eine Datenbank mit ca. 50 gebräuchlichen L-Profilen hinterlegt (gleichschenklig oder ungleichschenklig). Daraus werden die Querschnittswerte ausgelesen. Sie können natürlich auch die Formeln überschreiben oder die Datenbank erweitern.

 

Als Material stehen S235, S275, S355, S420 und S460 zur Auswahl. Auch diese Liste kann ggf. erweitert werden.

 

Die Querschnittsklasse wird materialbezogen ermittelt. Bei QK<4 besteht keine Gefahr gegen Beulen.

 

Gelb hinterlege Zellen dienen als Eingabe-Wert.
Ein rotes Dreieck in den gelben Feldern verweist auf einen Kommentar. Wird dieses Feld aktiviert, erscheint der Kommentar automatisch.
Blau hinterlegte Hinweise müssen beachtet werden.

 


 

Knicken - L-Profil Biegedrillknicken Knicken Stabilität, Ideelle Knicklast, Beulen, Querschnittsklasse 1 bis 4, Imperfektionsbeiwert, Abminderungsfaktor, Schlankheitsgrad, Knickline, Europäische Knickspannungslinien Stabilität Knicken, Stahlstütze, Verband, Träger, Pfosten, Stütze, Druckstab, Fachwerkstab, ohne Ausmitte, einspannung, Randmomente bzw. Exzentrizität, gelenkig gelagert, Knicklängenbeiwert, Biegeknicken ohne Drillknicken, Eulerfälle, Hallenbau, Industriebau, Stahlskelettbau, Freileitungsbau, Gittermasten; Schlankheitsgrad Drillknicken Biegedrillknicken

 

 Zur Auswahl stehen ungleichschenklige, gleichschenklige und scharfkantige L-Profile. Die Abfrage der Querschnittswerte bezieht sich also auf die Tabellenblätter L_un, L_gl und L_S.

 

Knicken L-profil Stabilität Druck - Querschnittswert L-Profil DIN EN 10056-1 (10.98) ungleichschenklig; DIN EN 10056-1 (10.98) gleichschenklig; DIN 1022; scharfkantig: Schwerpunkt, Trägheitsradius Flächenmoment Torsionsträgheitsmoment

 

Wenn Sie im Tabellenblatt "freie_Form" eigene Querschnitte definieren, können diese im Nachweis direkt abgefragt werden.

 

nichtwölbfrei einfachsymmetrisch Querschnitt Knicken Drillknicken Biegedrillknicken eines Winkel Profils

 

 

nach oben | © Formularis |