© formularis | info@formularis.de | www.formularis.de

Knicklängenbeiwerte für verschiebliche Rahmen


Datei:

beta_verschieblich_V02-1

Knicklängenbeiwerte beta für verschiebliche Rahmen nach DIN 18800 Stahlbau

Autor:

Bernhard Lohr

Version/Datum:

V02-1

Quellen:

DIN 18800, DIN 4114

Stahlbau in Beispielen: Berechnungspraxis nach DIN 18 800-1 bis 3

G. Hünersen; E. Fritsche

Preis:

n.V.

Kaufabwicklung

im Paket Knicklängenbeiwerte

Kurzbeschreibung:

Mit dieser Ecxeldatei können Sie die Knicklängenbeiwerte (beta) für verschieblich gelagerte Rahmen ermitteln. Das Bild 27 aus DIN 18800-2 wurde in Tabellenform umgewandelt, was eine autoamtisierte Abfrage ermöglicht.


Erläuterung

 

Diese Exceldatei ermöglicht ihnen die Ermittlung der Knicklängenbeiwerte für verschieblichen gelagerte Stahlrahmen.

Die eingebauten Abfragen, greifen auf die Stahl-Profildatenbank zu, sodass Sie nur die Querschnittbezeichnung und die Ausrichtung des Profis von Riegel und Stütze definieren müssen und das Trägheitsmoment wird ausgelesen. Natürlich können Sie die Formel auch überschreiben und die Werte eigenhändig eintragen.

Die "Stahl-Profildatenbank" ist eine eigenständige Datei, die Sie ebenfalls von formularis beziehen können. Zur Ausführung der Abfrage muss diese Datei gleichzeitig geöfnet sein.

Die gelben Felder dienen als Eingabewert, währen hellblauen als Randbedingung zu betrachten sind.

 

Knicklängenbeiwert verschieblicher Stahlrahmen DIN 18800 Bild 27 Stabilität, Knicken

In Ergänzung zum Allgemeinen Fall werden auch die Sonderfälle behandelt:

Die Berechnung bei unsymetrischer Laststellung geht auf die DIN 4114 zurück  (siehe Quellenangabe oben)

Knicklängenbeiwert Rahmen verschieblich DIN 18800

weitere Tabellenblätter behandeln diese Sonderfälle:

Knicklängenbeiwert verschieblicher Rahmen Stahlbau - Sonderfall

 

Knicklängebeiwerte verschieblicher Rahmen DIN18800 Sonderfall

nach oben | © Formularis |